Suche
Strahlende ZKV-Vereinscupsieger (v. l.): Michaela Dietrich, Tamara Berger und Christine Hadorn vom KRV Thun.
Previous Next
Top-Artikel

Vom Aussenseiter zum Favoriten

15.08.2017 15:30
von  Kirstin Burr //

Der KRV Thun siegte im Final des ZKV-Vereinscups vor dem KRV Konolfingen und dem KRV Olten-Gösgen. Die Einlaufprüfung entschied Fränzi Bachmann vor Stefanie Bürki und Thomas Bellmont für sich. 25 Equipen hatten sich für den Final um den ZKV-Vereinscup qualifiziert, wobei eine von ihnen auf den Start verzichtete. Je drei Paare gingen an den Start und mussten je sieben der 21 Hindernisse, die zwischen 105 und 115 Zentimeter hoch waren, überwinden. Der Kurs durfte selbst gewählt werden. Vorgeschrieben war nur, dass jeder Sprung nur einmal überwunden werden durfte. Für die Zuschauer boten sich interessante Bilder, so wurden teilweise Linien gewählt, die extrem riskant waren. Das wurde einigen Paaren zum Verhängnis, da die Distanz nicht passte oder die Wendung zu eng war, was zu Verweigerungen oder Fehlern führte. Die erste Equi­pe, die fehlerfrei blieb, war die des Reitvereins Kandersteg. Zusammen mit Vater Martin Bohny (Helena di Cantero) blieben Simona (Chavive CE) und Victoria (Cambi) fehlerfrei, da sie ihre Linien so wählten, dass die Kurse schön zu reiten waren. Damit waren sie zwar nicht so schnell, aber die Zeit reich­te für den fünften Rang. Am schnellsten waren die Amazonen des KRV Thun, die mit einem Abstand von fast 16 Sekunden siegten. Der KRV Konolfingen, vertreten durch Rebekka Salzmann (Contessa RH), Kathrin Schneider (Winnipeg VI CH) und Kerstin Wälti (Chamertain), setzte sich mit einem hauchdünnen Vorsprung gegen den KRV Olten-Gösgen durch. In der Mannschaft war mit Thomas Bellmont (Condor E) der einzige Mann auf dem Podium. Gemeinsam mit Karin Birrer (Olisca del Bosco) und Melissa Kiefer (Atlanta B CH) freute er sich über den dritten Schlussrang.

Siegreich mit dem KRV Thun: Michaela Dietrich auf Vina II CH.

Kluge Linienführung als Rezept für den Sieg

«Wir haben uns erst in letzter Minute beim Turnier in Thun qualifiziert und jetzt der Sieg – Wahnsinn. Unser Vereinspräsident Ren­zo Rietwyl hat entschieden, dass die drei Punkt­bes­ten aus der Qualifikation antreten sollen. Wir drei gelten quasi als die ‘Raser’ vom Dorf», erzählten die Reiterinnen lachend. Den Grundstein zum Sieg legte Tamara Berger mit Contano du Laves CH, den sie liebevoll als «gestörte Kampfsau» bezeichnete: «Er ist nicht immer ganz einfach, aber ein richtiger Kämpfer.» Die Stute Vina II CH von Michaela Dietrich stammt aus einer bekannten Familie. Ihre Tante Valeria hat schon zahlreiche Siege auf nationalem und internationalem Niveau unter Walter Gabathuler gefeiert. «Eigentlich wollte meine Tan­te Beatrice dieses Jahr mitreiten, aber sie hat sich am Knie verletzt. Jetzt unterstützt sie Vina und mich auf den Turnieren», sagte Michaela, die letztes Jahr einen Tag mit der «PferdeWoche» bei Christina Liebherr verbringen durf­te. Christine Hadorn und Leila W CH machten mit ihrer fehlerfreie Runde ­alles klar und die Mannschaft übernahm die Füh­rung, die sie nicht mehr hergaben. Der Reitverein Amt Erlach mit Melanie Herren (Turbot du Gros Clos CH), Markus Niklaus (Ufo du Keske Z) und Inez Oving (Darius IX CH) unterboten die Siegzeit noch einmal um acht Sekunden, aber ein Fehler warf sie auf den sechsten Rang zurück. Die Mannschaft des ZKV-Vorstands war ebenfalls sehr schnell unterwegs. Samuel Braun (Quincy Star SB CH), der am Samstag Geburtstag hatte, und seine Teamkollegen Bruno Invernizzi (Lianos du Perchet CH) und Nicole Rufus (Donella) wurden Siebte.

Bachmann vor Bürki

In der Einlaufprüfung wur­de Thomas Bellmont ebenfalls Dritter. Er muss­te sich knapp den beiden Amazonen Fränzi Bachmann auf Troja IX CH und Stefanie Bürki mit Adinda geschlagen geben. Luca Frenguellotti und Calvito Z waren am schnellsten unterwegs, doch ein Hindernisfehler verhinderte ihren Sieg. 

(Erschienen in der PferdeWoche Nr. 32/2017)

[...zurück]

Werden Sie Fan auf Facebook!

Die «PferdeWoche» auf Facebook mit speziellen News und Attraktionen.

» Jetzt Fan werden

Mittwochs in Ihrem Briefkasten

Sie haben noch kein Abonnement der PferdeWoche?

» Abonnement bestellen

Folgen Sie uns auf Twitter!

Die «PferdeWoche» auf Twitter mit attraktiven Tweets aus der Pferdewelt.

» Jetzt folgen auf @pferdewoche