Suche
Aufnahme einer Stute mit Fohlen von Ulrich K. (Dies ist eines der harmloseren Bilder)
Previous Next
Nachrichten

Tierquäler erneut angeklagt

04.08.2017 15:18
von  Chantal Kunz //

Wie die Tageszeitung «Blick» publik machte, wurde erneut Anzeige wegen Tierquälerei gegen den bereits mehrfach verurteilten Ulrich K.* eingereicht. In den Medien sind Bilder von den Missständen auf dem Hof in thurgauischen Hefenhofen aufgetaucht, welche die Tiere in unzumutbaren Zuständen zeigen. Einige davon seien mehrere Tage tot in der Herde gelegen. In den letzten Jahren wurde mehrfach Anzeige gegen K. eingereicht, er wurde auch wegen Tierquälerei, Drohung und Körperverletzung angeklagt. Es ist unerklärlich, weshalb er noch immer Tiere halten kann, findet auch die Stiftung «Tier im Recht». Auf deren Homepage ist eine offener Brief an den Regierungsrat des Kantons Thurgau zu finden, welcher deutlich machen soll, dass die Tierschutzgesetze einzuhalten sind. Ausserdem wurde bereits eine Petition gestartet. Darin wird das Veterinäramt aufgefordert, unverzüglich alle notwendigen Massnahmen zu ergreifen, um die Tiere zu schützen.

* Name der Redaktion bekannt.

Weitere Informationen in der «PferdeWoche» vom 9. August.


Weiterführende Links:

www.tierimrecht.org

www.vgt.ch

https://www.openpetition.eu/petition/online/rettet-die-pferde-vor-ulrich-kesselring

Facbook-Gruppe mit Informationen

[...zurück]

Standpunkt

Wachtablösungen der 70er-Jahre

von Max E. Ammann

Vor einigen Jahren hat der CSI Basel das Quintett von Schweizer Springreitern geehrt, das in den 70er-Jahren ins internationale Rampenlicht trat und innert weniger Jahre eine ­aussergewöhnliche...

[weiter...]


PferdeWoche testen

Sie möchten die PferdeWoche erst einmal testen? Kein Problem mit einem Schnupper-Abo.

» Schnupper-Abonnement bestellen

Resultate-Archiv

Auf der Seite Resultate haben Sie Zugriff auf alle archivierten Resultate der gedruckten Ausgabe der PferdeWoche.

» zum Resultate-Archiv

Folgen Sie uns auf Twitter!

Die «PferdeWoche» auf Twitter mit attraktiven Tweets aus der Pferdewelt.

» Jetzt folgen auf @pferdewoche