Suche
Charlotte Dujardin und Valegro bei ihrer Abschiedsgala in London. Foto: Kit Houghton
Previous Next
Nachrichten

Bye bye Valegro

15.12.2016 08:11
von  Sascha P. Dubach //

Gestern Abend wurde in den Londoner Olympiahallen im Rahmen des Dressur-Weltcupturniers der 14-jährige Niederländerwallach Valegro aus dem Sport verabschiedet. Noch einmal tänzelte der Negro-Sohn unter seiner Reiterin Charlotte Dujardin leichtfüssig durch das Viereck.

Das Paar hat alles gewonnen, was es in dieser Sportart zu gewinnen gibt. 2012 in London und 2016 Rio gab es den Olympiasieg, 2014 in Caen den Weltmeistertitel. EM-Gold eroberten sie 2013 in Herning und 2015 in Aachen, dazu gewannen sie zweimal den Weltcupfinal, 2014 in Lyon und 2015 in Las Vegas. Zudem halten sie gemeinsam alle Rekorde in Bezug auf die Prozentpunkte im Grand Prix, Spécial und Kür. Bei letzterem erhielten sie 2014 in London 94.300.

Das Ausnahmepferd nahm den Rummel um seine Person gelassen und zeigte noch einmal, was man von ihm erwartete und zwar fehlerfrei. Dass sein Co-Besitzer Carl Hester mit Nip Tuck (84.669) am Nachmittag den Weltcup gewann, interessierte an diesem Abend wohl keinen. Das erfolgreichste Dressurpferd der Welt wird nun sein «Rentner»-Dasein geniessen.

[...zurück]

Standpunkt

Wachtablösungen der 70er-Jahre

von Max E. Ammann

Vor einigen Jahren hat der CSI Basel das Quintett von Schweizer Springreitern geehrt, das in den 70er-Jahren ins internationale Rampenlicht trat und innert weniger Jahre eine ­aussergewöhnliche...

[weiter...]


PferdeWoche testen

Sie möchten die PferdeWoche erst einmal testen? Kein Problem mit einem Schnupper-Abo.

» Schnupper-Abonnement bestellen

Resultate-Archiv

Auf der Seite Resultate haben Sie Zugriff auf alle archivierten Resultate der gedruckten Ausgabe der PferdeWoche.

» zum Resultate-Archiv

Folgen Sie uns auf Twitter!

Die «PferdeWoche» auf Twitter mit attraktiven Tweets aus der Pferdewelt.

» Jetzt folgen auf @pferdewoche