Suche
Foto: Sascha P. Dubach
Previous Next
Nachrichten

SM Elite am CS Humlikon ZH

27.08.2020 09:05
von  Angelika Nido Wälty //

Mit grossem Aufwand machen die Organisatoren des «LerchPartner.ch CS» 2020 die diesjährige Veranstaltung für Teilnehmer und Zuschauer corona-konform. Zur Austragung kommen vom 1. bis 6. September 35 Springprüfungen, darunter Höhepunkte wie die Schweizer Meisterschaft Elite, die beiden Finale des OCC-Cups sowie der abschliessende «LerchPartner.ch»-Grand Prix.

Das OK des «LerchPartner.ch»-CSI hatte schon früh entschieden, das beliebte Turnier im Zürcher Weinland 2020 nicht abzusagen sondern als nationales Turnier durchzuführen – weniger Teilnehmende als in den Vorjahren sind jedoch nicht zu erwarten, ganz im Gegenteil. «Die Nachfrage nach den Startplätzen ist von Seiten der Reiterinnen und Reiter riesengross», sagt Paul Freimüller, der zusammen mit Fritz Pfändler und Gerold Mändli dem OK vorsteht. Das Trio hatte zusammen mit anderen Schweizer Event- und Sportveranstaltern gehofft, dass der Bundesrat das Verbot für Grossveranstaltungen wie geplant auf Anfang September aufhebt. «Über die Verlängerung sind wir natürlich sehr enttäuscht, wir hätten den Concours gerne mit mehr als 1000 Personen durchgeführt», erklärt Freimüller. Das bestehende Schutzkonzept wäre auch auf eine grössere Anzahl von Zuschauern und Teilnehmern anwendbar gewesen.

35 Prüfungen im Programm

Von B/R 90 für Ü45-Reiter über Seniorenprüfungen bis hin zu den schweren nationalen Prüfungen wird insgesamt die Rekordanzahl von 35 Springen ausgetragen – lange Turniertage mit Pferdesport vom Feinsten sind also vorprogrammiert! Ers­te sportliche Höhepunkte sind am Mittwoch (2. September) der kleine (R 115) und grosse (R 125) Final im Cup des Ostschweizer Concours Club OCC.

Im Rahmen der Schweizer Meisterschaft Elite kämpfen dann die besten Springreiter des Landes am Freitag und Samstag um Titel und Medaillen. Nicht fehlen dürfen das spannende Knockout, das am Freitagabend für Hochstimmung sorgt und Nervenkitzel ist garantiert beim Six Barres am Samstagabend. Der krönende Abschluss bildet der Grand Prix am Sonntag, 6. September, ein gut dotiertes N 155, das als Etappe der «Longines Championship Series» bereits eine Qualifikation für die SM 2021 ist.

Unterhaltung – ja, aber anders

Das Unterhaltungsprogramm ist einer der Erfolgspfeiler des Concours. Die Partys und das Musikstadl sind zwar als Vorsichtsmassnahme abgesagt, dafür finden nach Turnierschluss Openair-Konzerte in der Arena statt. Am Donnerstag (ChueLee), Freitag (Rhythm ‘n’ Brass) und Samstag (Alex Pezzei) kommen die Zuschauer und Teilnehmer in den Genuss von drei hochkarätigen Unterhaltungskünstlern, die sie entspannt von ihren Sitzplätzen aus erleben dürfen!

Kein Eintritt, aber ein Solidaritäts-Fünfliber

Das OK haben weder Aufwand noch Mühe gescheut, um einen Anlass auf die Beine zu stellen, der die aktuellen Sicherheits-, Hygiene- und Distanzvorschriften des Kanton Zürich und des BAG befolgt. Die Zugänge zum Turniergelände werden strikt kontrolliert und der Einlass erst nach Registrierung der Personalien gewährt. Eintritt wird in diesem Jahr keiner erhoben, dafür ein Solidaritäts-Beitrag von fünf Franken an sämtlichen Turniertagen. Dieser soll mithelfen, die enormen Zusatzkosten, die durch die Corona-Massnahmen entstandenen sind, mitzutragen.

Selbstverständlich stehen überall Desinfektions- und Handwaschmittel zur Verfügung und es werden zusätzliche WC-Anlagen installiert. In den Restaurationsbetrieben gelten die Abstandsregeln gemäss dem Schutzkonzept von Gastro-Suisse und es wird dafür gesorgt, dass auf den Tribünen Distanz gehalten werden kann. Die Organisatoren appellieren aber auch an die Eigenverantwortung jedes Einzelnen und bitten: «Geniessen Sie den Concours 2020 sicher und mit Abstand!» Wer sich nicht gesund fühlt oder einer der Risikogruppen angehört, sollte zu Hause bleiben. Sämtliche Prüfungen kann man auch über einen Livestream im Internet mitverfolgen – die fünf Hauptereignisse werden live kommentiert.

Maskenpflicht auf dem ganzen Turniergelände

Die neusten Entwicklungen der Corona-Situation im Kanton Zürich machen in diesem Jahr das Tragen eines Mundschutzes am LerchPartner.ch CS Humlikon notwendig. Um das Risiko einer Ausbreitung des Coronavirus einzuschränken, gilt auf dem gesamten Turniergelände für alle Personen (Teilnehmer, Helfer, Offizielle, Zuschauer usw.) eine Maskenpflicht, sobald sie sich von einem Ort zum anderen bewegen. Im Sitzen an den Tischen der Gastronomie – und natürlich auf dem Pferd – darf die Maske abgenommen werden. Das OK bittet um Verständnis für diese obligatorische Massnahme und bittet alle, der Maskentragpflicht nachzukommen!

 

HIER kann der detaillierte Zeitplan im PDF-Format heruntergeladen werden.

 

Alle Infos: www.csi-humlikon.ch

 

 

[...zurück]

Standpunkt

Zu den Gedanken von Alphonse Gemuseus

von Max E. Ammann

Die Corona-Krise ist dafür verantwortlich, dass ich 2020 zum ersten Mal seit 1945 keinen pferdesportlichen Anlass besuchte. Das Osterspringen in Amriswil, die CSI ‘s-Hertogenbosch und Göteborg, der...

[weiter...]


PferdeWoche testen

Sie möchten die PferdeWoche erst einmal testen? Kein Problem mit einem Schnupper-Abo.

» Schnupper-Abonnement bestellen

Resultate-Archiv

Auf der Seite Resultate haben Sie Zugriff auf alle archivierten Resultate der gedruckten Ausgabe der PferdeWoche.

» zum Resultate-Archiv

Folgen Sie uns auf Twitter!

Die «PferdeWoche» auf Twitter mit attraktiven Tweets aus der Pferdewelt.

» Jetzt folgen auf @pferdewoche