Suche
Steve Guerdat. Foto: Dirk Caremans
Previous Next
Nachrichten

Das Ende des Springsports?

14.03.2017 10:24
von  Sascha P. Dubach //

Um ein einheitliches Sys­tem zu schaffen, plant der Weltreitverband FEI die Harmonisierung der Nenngelder bei internationalen Springturnieren – und zwar nach amerikanischem Vorbild. In Europa würde dies eine drastische Anhebung der Startgelder (siehe Tabelle) bedeuten. Dagegen regt sich nun grosser Widerstand, angeführt vom Europäischen Reiterverband EEF, welcher sich mit Repräsentanten nationaler Verbände in Bern zu einem Austausch getroffen hat. Das US-System richtet sich im Gegensatz zu den meist fixen Beträgen in Europa nach der Höhe des ausgeschütteten Preisgeldes.

«Das ist das Ende unseres Sports», sagt einer der es wissen muss: Steve Guerdat. Der Olympia- und Weltcupsieger ist klarer Verfechter des ­europäischen Sys­tems. Einer Statistik der EEF zufolge, werden nämlich 81 Prozent der internationalen Springturniere in Europa ausgetragen. «Wieso sollen wir uns an einer Minderheit orientieren? Die Mentalität des Springsport in Amerika ist komplett anders, da ist viel mehr Geld im Spiel. In Europa geht es um die Basis, um Züchter, um Besitzer. Da sehe ich schwarz für die Zukunft», so Guerdat kritisch. «Der Entwurf der FEI steht konträr zum Konzept des Breitensports», meint auch EEF-Präsident Hanfried Haring. «Er drängt den Reit-sport in Europa zurück in ein Dasein als eine rein elitäre Sportart.»

 

[...zurück]

Standpunkt

Wachtablösungen der 70er-Jahre

von Max E. Ammann

Vor einigen Jahren hat der CSI Basel das Quintett von Schweizer Springreitern geehrt, das in den 70er-Jahren ins internationale Rampenlicht trat und innert weniger Jahre eine ­aussergewöhnliche...

[weiter...]


PferdeWoche testen

Sie möchten die PferdeWoche erst einmal testen? Kein Problem mit einem Schnupper-Abo.

» Schnupper-Abonnement bestellen

Resultate-Archiv

Auf der Seite Resultate haben Sie Zugriff auf alle archivierten Resultate der gedruckten Ausgabe der PferdeWoche.

» zum Resultate-Archiv

Folgen Sie uns auf Twitter!

Die «PferdeWoche» auf Twitter mit attraktiven Tweets aus der Pferdewelt.

» Jetzt folgen auf @pferdewoche