Suche
Der Spanier Jaume Punti Dachs gewann Gold. Foto: FEI
Previous Next
Nachrichten

Doppel-Gold für Spanier

18.09.2016 17:00
von  Sascha P. Dubach //

Der 47-jährige Spanier Jaume Punti Dachs gewann im Sattel seines Araber-Wallachs Twyst Maison Blanche die Weltmeisterschaft im Distanzreiten über 160 Kilometer. Im slowakischen Samorin verwies er seinen Landsmann Alex Luque Moral mit Calandria auf den zweiten und Nasser Al Kahlifa (Bahrain) mit Waterlea Dwan Treader auf den dritten Rang. Die beiden Schweizerinnen Gaby von Felten und Barbara Lissarrague konnten nicht in das Geschehen um die Podestplätze eingreifen. Von Felten gab nach einem Sturz von ihrem Vierbeiner Magdan Radja auf, Lissarrague klassierte sich mit Ainhoa Arkiris auf dem 33. Schlussrang.

Punti Dachs, der vor Jahresfrist an gleicher Stätte bereits Doppelgold an der Europameisterschaft gewann, führte sein Team auch zu WM-Gold. Silber gewann Frankreich, Bronze die Niederlande.

[...zurück]

Standpunkt

Wachtablösungen der 70er-Jahre

von Max E. Ammann

Vor einigen Jahren hat der CSI Basel das Quintett von Schweizer Springreitern geehrt, das in den 70er-Jahren ins internationale Rampenlicht trat und innert weniger Jahre eine ­aussergewöhnliche...

[weiter...]


PferdeWoche testen

Sie möchten die PferdeWoche erst einmal testen? Kein Problem mit einem Schnupper-Abo.

» Schnupper-Abonnement bestellen

Resultate-Archiv

Auf der Seite Resultate haben Sie Zugriff auf alle archivierten Resultate der gedruckten Ausgabe der PferdeWoche.

» zum Resultate-Archiv

Folgen Sie uns auf Twitter!

Die «PferdeWoche» auf Twitter mit attraktiven Tweets aus der Pferdewelt.

» Jetzt folgen auf @pferdewoche