Suche
Foto: Chantal Kunz
Previous Next
Nachrichten

DV OKV: Existenzberechtigung

27.11.2016 14:06
von  Claudia Uehlinger //

An der 161. Delegiertenversammlung des Verbands Ostschweizerischer Kavallerie- und Reitvereine (OKV) in Niederurnen manifestierte der Präsident, Michael Hässig, die Daseinsberechtigung des Regionalverbandes.  Hässig stellte in seinem Jahresbericht, der unter dem Motto stand «Cogito ergo sum, sive existo» die Daseinsberechtigung des OKV in den Mittelpunkt. «Ich denke, also bin ich, also existiere ich» heisst im übertragenen Sinn, dass der OKV für seine Mitglieder und deren Belange denkt und sich einsetzt und dadurch eine klare Existenzberechtigung hat.

Die vermehrte und gute Zusammenarbeit mit den anderen Regionalverbänden zeigt eine spürbare Stärke für Gespräche und Voten mit dem SVPS. Hässig sieht den OKV des Weiteren als Qualitätsprodukt. Das «Label» OKV steht für Kontinuität, qualitativ hohe Aus- und Weiterbildungsstandards und Innovation.

Die traktandierten Geschäfte der DV wurden alle angenommen. So auch die Wiederwahl des bestehenden Vorstandes und des Präsidenten. Andy Kistler, Teamchef der Schweizer Springreiter, hielt einen eindrücklichen Rückblick auf sein Mandant und die Olympischen Spiele 2016 in Rio, welcher mit einer Standing Ovation honoriert wurde.

[...zurück]

Standpunkt

Wachtablösungen der 70er-Jahre

von Max E. Ammann

Vor einigen Jahren hat der CSI Basel das Quintett von Schweizer Springreitern geehrt, das in den 70er-Jahren ins internationale Rampenlicht trat und innert weniger Jahre eine ­aussergewöhnliche...

[weiter...]


PferdeWoche testen

Sie möchten die PferdeWoche erst einmal testen? Kein Problem mit einem Schnupper-Abo.

» Schnupper-Abonnement bestellen

Resultate-Archiv

Auf der Seite Resultate haben Sie Zugriff auf alle archivierten Resultate der gedruckten Ausgabe der PferdeWoche.

» zum Resultate-Archiv

Folgen Sie uns auf Twitter!

Die «PferdeWoche» auf Twitter mit attraktiven Tweets aus der Pferdewelt.

» Jetzt folgen auf @pferdewoche