Suche
Jason Smith mit Gleen Love. Foto: Katja Stuppia
Previous Next
Nachrichten

Ein Schotte vor drei Schweizern

09.01.2016 16:45
von  Peter Wyrsch //

Der mit 25'000 Franken dotierte Amateurfinal endete mit einem Sieg eines Schotten vor drei Schweizern. Der 25-jährige Brite Jason Smith verwies mit der Hannoveraner-Stute Gleen Love im Stechen über sieben Hindernisse die Einheimischen Salome Lüdi, Bryan Balsiger und Thomas Buholzer auf die Ehrenplätze. Smith ritt klug mit Köpfchen und verdrängte als letztstartender Reiter in der Barrage Salome Lüdi aus Biel-Benken mit einem Vorsprung von fast einer Sekunde noch vom Spitzenplatz. Der Schotte ist seit einem halben Jahr halbtags als Bereiter im Sportstall von Tina Pol in Steinhausen angestellt und sammelte zuvor während je drei Jahren Erfahrungen als Bereiter bei Pius Schwizer in Oensingen und bei Andrea Sigrist Murphy und Kevin Murphy im luzernischen Root. Tina Pol hat die Speed-Stute vor vier Jahren gekauft und freute sich sehr über den Erfolg ihres Teilzeit-Angestellten. Der ausgezeichnet deutsch sprechende Jason bildet mit seinem Kollegen, dem Slowaken Bronislav Chudyba, ein harmonierendes Team.

Enttäuschend verlief der Final für die Zürcher Favoritin Iris Gautschi, die in den Tagen zuvor in Basel je zwei Doppelsiege gefeiert hatte. Mit Naiade d'Auvers sammelte die 24-jährige Amazone aus Aeugst am Albis 16 Strafpunkte im Normalkurs.  

[...zurück]

Standpunkt

Nick, John und Michael

von Max E. Ammann

Die erstaunlichste Selektion für die kommenden Olympischen Spiele in Rio de Janeiro ist wahrscheinlich die Nomination der Briten für das Springen: drei 56- bis 61-jährige Veteranen bilden das Team,...

[weiter...]


PferdeWoche testen

Sie möchten die PferdeWoche erst einmal testen? Kein Problem mit einem Schnupper-Abo.

» Schnupper-Abonnement bestellen

Resultate-Archiv

Auf der Seite Resultate haben Sie Zugriff auf alle archivierten Resultate der gedruckten Ausgabe der PferdeWoche.

» zum Resultate-Archiv

Folgen Sie uns auf Twitter!

Die «PferdeWoche» auf Twitter mit attraktiven Tweets aus der Pferdewelt.

» Jetzt folgen auf @pferdewoche