Suche
Letztmals wurde der Weltmeister (Jeroen Dubbeldam) 2014 in Caen (FRA) mittels Pferdewechsel-Final erkoren. Foto: Dirk Caremans
Previous Next
Nachrichten

FEI-Springreglemente: WM-Final neu ohne Pferdewechsel

01.12.2016 16:20
von  Sascha P. Dubach //

In den überarbeiteten Springreglementen, die seit heute auf der Webseite des Reitsport-Dachverbandes FEI aufgeschaltet sind, ist ersichtlich, dass die WM-Formel mit Pferdewechsel-Final abgeschafft wurde. Auch die erste Qualifikationsprüfung nach Wertung C ist nicht mehr zu finden.

Neu wird die WM – erstmals 2018 an den WEG in Tryon (USA) – mit folgender Formel durchgeführt.

Teamentscheidung
Zwei verschiedene Umgänge nach Wertung A an zwei verschiedenen Tagen. Für den zweiten Umgang sind nur noch die besten zehn Teams (inklusive allen Punktgleichen im zehnten Rang) zugelassen. Im Fall von Punktgleichheit im ersten Rang entscheidet ein Stechen mit allen vier (inklusive Streichresultat) Equipenmitgliedern. Die beiden Umgänge der Nationenwertung gelten ebenfalls als Qualifikation für den Einzelfinal.

Einzelentscheidung
Die 25 besten Reiter aus den beiden Team-Umgängen qualifizieren sich für den Einzelfinal. Dieser findet über zwei Umgänge nach Wertung A statt. Der zweite, veränderte Umgang, ist nur noch für die Top Zwölf offen. Die Punkte aus den total vier Umgängen ergeben das Schlussresultat. Im Fall von Punktgleichheit entscheidet ein Stechen.

[...zurück]

Standpunkt

Wachtablösungen der 70er-Jahre

von Max E. Ammann

Vor einigen Jahren hat der CSI Basel das Quintett von Schweizer Springreitern geehrt, das in den 70er-Jahren ins internationale Rampenlicht trat und innert weniger Jahre eine ­aussergewöhnliche...

[weiter...]


PferdeWoche testen

Sie möchten die PferdeWoche erst einmal testen? Kein Problem mit einem Schnupper-Abo.

» Schnupper-Abonnement bestellen

Resultate-Archiv

Auf der Seite Resultate haben Sie Zugriff auf alle archivierten Resultate der gedruckten Ausgabe der PferdeWoche.

» zum Resultate-Archiv

Folgen Sie uns auf Twitter!

Die «PferdeWoche» auf Twitter mit attraktiven Tweets aus der Pferdewelt.

» Jetzt folgen auf @pferdewoche