Suche
Marcela Krinke Susmelj mit smeyers Molberg. Foto: Dirk Caremans
Previous Next
Nachrichten

Guter Auftakt für Marcela Krinke Susmelj

25.03.2016 15:54
von  Sascha P. Dubach //

Den Grand Prix im Rahmen des 31. Weltcupfinals der Dressurreiter im schwedischen Göteborg gewann der Niederländer Hans Peter Minderhoud mit dem 15-jährigen aus Schweizer Zucht stammenden Wallach Flirt und 76.871 Prozentpunkten. An zweiter Stelle positionierte sich Tinne Vilhelmson Silfvén (SWE) mit Don Auriello (76.500), gefolgt von ihrem Landsmann Patrik Kittel und Scandic mit 76.400.

Marcela Krinke Susmelj hatte das Nervenkostüm ihres 15-jährigen Dänen-Wallachs Molberg in der rund 12000 Zuschauer fassenden Scandinavium-Arena im Griff und zeigte eine solide Vorstellung. "Es ist nicht so einfach in diesem engen Stadion vor dieser Kulisse einzureiten. Molberg hat sich aber tapfer geschlagen. Er wurde zwar gegen Ende der Prüfung etwas übermotiviert und entsprechend schlichen sich auch kleine Fehler ein. Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden", so die Luzernerin, die vom siebenköpfigen Richtergremium mit 72.343 Prozentpunkten bewertet wurde, was der zehnte Rang bedeutet.

Der GP hatte keinen direkten Einfluss über den Ausgang des Weltcups. Die Prüfung war lediglich entscheidend für die Auslosung der Startreihenfolge in der Kür vom Sonntag (13.30 Uhr).

[...zurück]

Standpunkt

Über die Briten

von Max E. Ammann

Der Brexit – der Austritt Grossbritanniens aus der EU – wird, wenn überhaupt, nur minimale Auswirkungen auf den internationalen Pferdesport haben. Möglich ist, dass die britischen Turniere,...

[weiter...]


PferdeWoche testen

Sie möchten die PferdeWoche erst einmal testen? Kein Problem mit einem Schnupper-Abo.

» Schnupper-Abonnement bestellen

Resultate-Archiv

Auf der Seite Resultate haben Sie Zugriff auf alle archivierten Resultate der gedruckten Ausgabe der PferdeWoche.

» zum Resultate-Archiv

Folgen Sie uns auf Twitter!

Die «PferdeWoche» auf Twitter mit attraktiven Tweets aus der Pferdewelt.

» Jetzt folgen auf @pferdewoche