Suche
Das Hauptstadion an den WEG in Tryon (USA). Foto: Stefan Lafrentz
Previous Next
Nachrichten

Keine «World Equestrian Games» 2022

17.11.2018 23:17
von  Sascha P. Dubach //

Nach den desolaten Weltreiterspielen in Tryon (USA) in diesem September, wo zwar der Sport (mit Ausnahme von Endurance) ohne Komplikationen durchgeführt werden konnte, gibt es keinen nennenswerten Kandidaten für die WEG 2022. Der Weltreiterverband FEI bestätigte zwar jeweils, dass es Interessenten gäbe, bestätigt aber nun, dass bis jetzt keine konkrete Bewerbung eintraf.

Im Vorfeld der Generalversammlung der FEI in Manama (Bahrain) wurde nun einstimmig beschlossen, die Weltmeisterschaften in den acht offiziellen Disziplinen für 2022 wieder «offen» auszuschreiben. Ausser Dressur, welche mit Para Dressur zusammen stattfinden soll, gibt es keine Restriktionen. So können also WMs in Springen, Fahren, Endurance, Voltige, Reining, Concours Complet und Dressur/Para Dressur unabhängig voneinander stattfinden.

FEI-Präsident Ingmar De Vos betont aber, dass dies nicht unbedingt das Ende der WEG sei, noch könne man sich für 2022 oder aber auch für das Jahr 2026 bewerben.

[...zurück]

Standpunkt

Mexiko: Pferdesport und Politik

von Max E. Ammann

Im August machten Pferdesportler aus Mexiko gleich zweimal Schlagzeilen: Beim CHIO Dublin gewannen vier kaum bekannte mexikanische Springreiter die «Aga Khan Trophy», einen der begehrtesten...

[weiter...]


PferdeWoche testen

Sie möchten die PferdeWoche erst einmal testen? Kein Problem mit einem Schnupper-Abo.

» Schnupper-Abonnement bestellen

Resultate-Archiv

Auf der Seite Resultate haben Sie Zugriff auf alle archivierten Resultate der gedruckten Ausgabe der PferdeWoche.

» zum Resultate-Archiv

Folgen Sie uns auf Twitter!

Die «PferdeWoche» auf Twitter mit attraktiven Tweets aus der Pferdewelt.

» Jetzt folgen auf @pferdewoche