Suche
Doppelnull im Nationenpreis von Roeser: Philipp Züger und Casanova. Foto: One Photo
Previous Next
Nachrichten

Platz vier in Luxemburg

30.06.2017 19:02
von  Georges Zehnder //

Belgien gewann in Roeser den Nationenpreis von Luxemburg. Den zweiten Platz sicherte sich das überraschende Heimteam von Luxemburg vor den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die Schweiz lag bei Halbzeit noch zweiter Stelle und rutschte in der finalen Runde noch auf den vierten Rang zurück.

Zwei souveräne Auftritte präsentierte dem Publikum Philipp Züger mit dem zehnjährigen Hengst Casanova F Z. Er blieb in beiden Durchgängen ohne jeden Makel. Schlussreiter Steve Guedat war mit der Stute Ulysse des Forets auf dem Weg seinem fünften Doppelnuller in Folge zu reiten. Leider fiel beim zweitletzten Hindernis, der dreifachen Kombination, ein Stange. Mit jeweils einem Abwurf in jeder Runde konnte Schweizermeister Edwin Smits mit Rouge Pierreville zwei zählbare Resultate beitragen. Nicht nach Wunsch verlief der Wettkampf für die Tessinerin Martina Meroni mit  Esqydo. Mit vier und neun Strafpunkten lieferte sie jeweils das Streichergebnis.
Es war der erste Nationenpreis in Luxemburg seit 1992.

[...zurück]

Standpunkt

Wachtablösungen der 70er-Jahre

von Max E. Ammann

Vor einigen Jahren hat der CSI Basel das Quintett von Schweizer Springreitern geehrt, das in den 70er-Jahren ins internationale Rampenlicht trat und innert weniger Jahre eine ­aussergewöhnliche...

[weiter...]


PferdeWoche testen

Sie möchten die PferdeWoche erst einmal testen? Kein Problem mit einem Schnupper-Abo.

» Schnupper-Abonnement bestellen

Resultate-Archiv

Auf der Seite Resultate haben Sie Zugriff auf alle archivierten Resultate der gedruckten Ausgabe der PferdeWoche.

» zum Resultate-Archiv

Folgen Sie uns auf Twitter!

Die «PferdeWoche» auf Twitter mit attraktiven Tweets aus der Pferdewelt.

» Jetzt folgen auf @pferdewoche