Suche
Podest im Super-GP der GCT (v. l.): Sergio Alvarez Moya (2.), Henrik von Eckermann (1.) und Ben Maher (3.). Foto: Stefan Lafrentz
Previous Next
Nachrichten

Sieg im Super-GP: Von Eckermann knackt Jackpot

21.11.2021 08:27
von  Florian Brauchli //

Henrik von Eckermann hat den mit 1,25 Millionen Euro dotierten Super-Grand-Prix der Global Champions Tour in Prag (CZE) gewonnen. Der Schwede verwies im Sattel von King Edward den Spanier Sergio Alvarez Moya und den Briten Ben Maher auf die weiteren Plätze. Bryan Balsiger ritt mit AK's Courage auf Rang 13.

Nur die besten Paare des Jahres qualifizierten sich für den Super-GP, der über zwei Runden auf maximal 165 Zentimeter Höhe ausgetragen wurde. Im ersten Umgang blieben fünf Paare makellos und brachten sich so in einer optimale Ausgangslage für die Reprise. Bryan Balsiger und AK's Courage befanden sich nach einer tollen Runde mit vier Punkten dicht dahinter in Lauerstellung.

Im zweiten Umgang konnte Balsiger seine Leistung aber nicht wiederholen. Nach drei Abwürfen fiel er am Ende auf Rang 13 zurück – dennoch eine gute Premiere für den jungen Neuenburger. Als erster blieb Sergio Alvarez Moya mit dem glänzend aufgelegten Alamo ein Doppelnuller. In fehlerfreien 62.48 Sekunden setzte er die Konkurrenz mächtig unter Druck. Diesem war Olivier Robert auf Vangog du Mas Garnier nicht gewachsen. der Franzose fiel mit drei Abwürfen weit zurück. Auch Ben Maher konnte den Spanier nicht von der Spitze verdrängen. Der Brite patzte mit Explosion W einmal und musste sich so mit Rang zwei begnügen. Dank der schnellen Zeit konnte er aber Darragh Kenny (IRL) verdrängen. Schlussreiter Henrik von Eckermann liess dann aber nichts anbrennen. King Edward sprang perfekt und der Schwede fand eine schnelle Linie. Er war über 1,5 Sekunden schneller als Alvarez Moya und durfte sich so als Sieger feiern lassen. Dazu wurde ihm ein Scheck in der Höhe von über 300'000 Euro überreicht. Für Balsiger gab es trotzdem noch ein «Trostpflaster» von knapp 20'000 Euro.

[...zurück]

Standpunkt

Der CSIO im Madison Square Garden

von Max E. Ammann

Als 1979 die Schweizer Springreiter endlich eine Einladung zum CSIO New York annahmen, war die «National Horse Show» (NHS) – so ihr offizieller Name – bereits im 97. Jahr seit der ersten Austragung...

[weiter...]


PferdeWoche testen

Sie möchten die PferdeWoche erst einmal testen? Kein Problem mit einem Schnupper-Abo.

» Schnupper-Abonnement bestellen

Resultate-Archiv

Auf der Seite Resultate haben Sie Zugriff auf alle archivierten Resultate der gedruckten Ausgabe der PferdeWoche.

» zum Resultate-Archiv

Folgen Sie uns auf Twitter!

Die «PferdeWoche» auf Twitter mit attraktiven Tweets aus der Pferdewelt.

» Jetzt folgen auf @pferdewoche