Suche
Paul Estermann und Castlefield Eclipse. Foto: Dirk Caremans
Previous Next
Nachrichten

Ermittlungen wegen Verdacht auf Tierquälerei

18.03.2017 07:40
von  Sascha P. Dubach //

Gegen den Schweizer Kaderreiter Paul Estermann wurden Ermittlungen wegen Verdacht auf Tierquälerei eingeleitet, dies bestätigte Urs Wigger, Pressesprecher der zuständigen Kantonspolizei gegenüber der «PferdeWoche». Da es sich dabei um ein laufendes Verfahren handelt, kann noch keine detaillierte Auskunft gegeben werden und bis zu etwaigen vertieften Erkenntnissen gilt grundsätzlich die Unschuldsvermutung.

Wie der «Blick» heute schreibt, soll der ehemalige Pferdepfleger von Estermann Beweise eingereicht haben, die von Amtes wegen zu den Ermittlungen führten. Dabei habe dieser gehört, wie sein damaliger Chef eines seiner Toppferde minutenlang gepeitscht habe. 

Mehr Informationen in der «PferdeWoche» vom 22. März.

[...zurück]

Standpunkt

Erinnerungen an Luzern

von Max E. Ammann

Vor einem Jahr habe ich über die glanzvollen ersten Jahre von 1909 bis 1914 des internationalen Concours Hippique von Luzern geschrieben. Nun folgen Erinnerungen an die letzten Jahrzehnte, mit dem...

[weiter...]


PferdeWoche testen

Sie möchten die PferdeWoche erst einmal testen? Kein Problem mit einem Schnupper-Abo.

» Schnupper-Abonnement bestellen

Resultate-Archiv

Auf der Seite Resultate haben Sie Zugriff auf alle archivierten Resultate der gedruckten Ausgabe der PferdeWoche.

» zum Resultate-Archiv

Folgen Sie uns auf Twitter!

Die «PferdeWoche» auf Twitter mit attraktiven Tweets aus der Pferdewelt.

» Jetzt folgen auf @pferdewoche