Suche
Prinzessin Benedikte überreicht den Preis an Antonia Schütt, Tochter von Züchter Herbert Schütt (Auszeichnung für Dressurpferd Desperados). Foto: Dirk Caremans
Previous Next
Nachrichten

WBFSH-Jahrestreffen in Genf war ein voller Erfolg

14.12.2016 16:11
von  Angelika Nido //

Das Jahrestreffen des Weltverbandes für die Zucht von Sportpferden (WBFSH), das am Dienstagabend in Genf zu Ende ging, war ein voller Erfolg. Während vier Tagen absolvierten die rund 100 Delegierten aus ganz Europa sowie aus Nord- und Südamerika ein vom ZVCH (Zuchtverband CH-Sportpferde) organisiertes Mammut-Programm mit Versammlungen, Seminaren, Workshops, Ehrungen sowie einer Exkursion unter anderem mit Besichtigung des Nationalgestüts und des Haras du Roset der Familie Rizzoli. «Wir haben uns in der Schweiz sehr wohl gefühlt und der Anlass war ausgezeichnet organisiert», sagte Jan Pedersen. Der Däne, der seit 18 Jahren Präsident der WBFSH ist, wurde in Genf für weitere drei Jahre in seinem Amt bestätigt.

Während den ersten beiden Tagen weilte auch HRH Prinzessin Benedikte von Dänemark, die Schirmherrin der WBFSH, am Jahrestreffen. Sie überreichte unter anderem die Awards, mit denen die besten Züchter des besten Spring-, Dressur- und Vielseitigkeitspferdes des Olympiajahres 2016 ausgezeichnet wurden. Diese Ehrung fand im Rahmen des CHI Genf statt, im Anschluss an die ZVCH-Prüfung für siebenjährige Springpferde, die sowohl beim Publikum und den anwesenden Zuchtexperten auf grosse Beachtung stiess. Das gleiche gilt für den Superfinal der Swiss Breed Classic 2016.

Selber eine begeisterte Pferdezüchterin, verfolgte HRH Benedikte von Dänemark auch das Seminar am Sonntag zum Thema genomische Selektion. Auch wenn sich die Mehrheit der Zuchtexperten darüber einig ist, dass die genomische Selektion künftig auch in der Pferdezucht eine grosse Rolle spielen wird, erinnerte die Prinzessin daran, dass auch ein nahezu perfektes Pferd seine volle Leistung nur dann entfalten kann, wenn der richtige Reiter im Sattel sitzt.

Das Jahrestreffen der WBFSH wurde nicht nur zum ersten Mal in der Schweiz durchgeführt, sondern erhielt auch zum ersten Mal Besuch von einem FEI-Präsidenten. Ingmar de Vos sprach anlässlich der WBFSH-Generalversammlung am Dienstag vor den Delegierten und betonte dabei die Wichtigkeit der Zusammenarbeit von Zucht und Sport.

Ein ausführlicher Bericht zur WBFSH-Jahrestreffen folgt in der nächsten PferdeWoche vom Mittwoch, 21. Dezember.

[...zurück]

Standpunkt

Wachtablösungen der 70er-Jahre

von Max E. Ammann

Vor einigen Jahren hat der CSI Basel das Quintett von Schweizer Springreitern geehrt, das in den 70er-Jahren ins internationale Rampenlicht trat und innert weniger Jahre eine ­aussergewöhnliche...

[weiter...]


PferdeWoche testen

Sie möchten die PferdeWoche erst einmal testen? Kein Problem mit einem Schnupper-Abo.

» Schnupper-Abonnement bestellen

Resultate-Archiv

Auf der Seite Resultate haben Sie Zugriff auf alle archivierten Resultate der gedruckten Ausgabe der PferdeWoche.

» zum Resultate-Archiv

Folgen Sie uns auf Twitter!

Die «PferdeWoche» auf Twitter mit attraktiven Tweets aus der Pferdewelt.

» Jetzt folgen auf @pferdewoche