Suche
Zenith unter Jeroen Dubbeldam an den Olympischen Spielen in Rio. Foto: Dirk Caremans
Previous Next
Nachrichten

Zenith doch nicht verkauft

21.09.2016 16:20
von  Sascha P. Dubach //

Soeben ist die Online-Versteigerung für den zwölfjährigen Holländer-Wallach SFN Zenith N.O.P. abgelaufen. Das Erfolgspferd des niederländischen Springreiters Jeroen Dubbeldam (EM- und WM-Doppelgold) gehörte der Investorengruppe "Showjumping Fund of the Netherlands" (SFN), die den Vierbeiner nach den Olympischen Spielen zwecks Gewinn zur Auktion ausschrieben.

Auf das Startgebot von 500'000 Euro wurde erst heute geboten. Insgesamt fünf Erhöhungen setzten den Zuschlag auf 850'000 Euro (rund 925'000 Franken). Allerdings war dies der Investorengruppe zu wenig, so dass sie Zenith zurückkaufte. Nun soll ein Käufer auf privatem Weg gefunden werden.

Den Zuschlag erhielten aber Aquila (750'000 Euro, an einen französischen Topreiter), Ferrari (165'000, nach Belgien), Djumpsina (90'000, zu Jos Lansink), und Eloma's Blue (70'000). Kein Gebot gab es für den neunjährigen Wallach Chuck Blue.

[...zurück]

Standpunkt

Wachtablösungen der 70er-Jahre

von Max E. Ammann

Vor einigen Jahren hat der CSI Basel das Quintett von Schweizer Springreitern geehrt, das in den 70er-Jahren ins internationale Rampenlicht trat und innert weniger Jahre eine ­aussergewöhnliche...

[weiter...]


PferdeWoche testen

Sie möchten die PferdeWoche erst einmal testen? Kein Problem mit einem Schnupper-Abo.

» Schnupper-Abonnement bestellen

Resultate-Archiv

Auf der Seite Resultate haben Sie Zugriff auf alle archivierten Resultate der gedruckten Ausgabe der PferdeWoche.

» zum Resultate-Archiv

Folgen Sie uns auf Twitter!

Die «PferdeWoche» auf Twitter mit attraktiven Tweets aus der Pferdewelt.

» Jetzt folgen auf @pferdewoche