Suche
«Rider of the year»: Martin Fuchs, hier mit Leone Jei an der EM in Riesenbeck. Foto: Dirk Caremans
Previous Next
Nachrichten

Die Gewinner des Jahres 2021

19.01.2022 11:37
von  Medienmitteilung //

Auch für das vergangene Jahr zeichnet die Gönnervereinigung «Swiss Team Trophy» die Sieger in den Kategorien Reiter, Springpferd, Besitzer, Aufsteiger und Organisator des Jahres aus.

Reiter des Jahres 2021: Martin Fuchs

Dank sechs Nullfehlerrunden in Nationenpreisen gewann Martin Fuchs die Wertung nach 2011 und 2016 zum dritten Mal. Entscheidend waren die drei Doppelnuller am Heim-CSIO in St. Gallen mit Leone Jei, beim Sieg in La Baule mit Conner Jei und an den Europameisterschaften in Riesenbeck erneut mit Leone Jei. Platz zwei teilen sich Alain Jufer und Edouard Schmitz mit je vier fehlerfreien Umgängen.

Springpferd des Jahres 2021: Leone Jei

Der 2012 geborene Niederländerwallach von Besitzer Adolfo Juri holte mit Martin Fuchs Teamgold und Einzelsilber an der Europameisterschaft. Im Dezember gewann das Paar auch den Rolex Grand Prix von Genf. Grund genug für die Fachjury der «PferdeWoche», um Leone Jei zum Springpferd des Jahres zu küren.

Besitzerin des Jahres 2021: C.H.C. Horses/Sabina Cartossi

Mit einer Gewinnsumme von über einer Million Franken gewinnt Venard de Cerisy, im Besitz der C.H.C Horses SA/Sabina Cartossi und geritten von Steve Guerdat, das VSCR-Besitzerchampionat überlegen. Massgeblich dazu beigetragen hat der Sieg beim Grand Prix in Spruce Meadows (CAN). Mit 533'942 Franken Preisgeld folgt Leone Jei von Adolfo Juri auf Platz zwei vor Clooney von Luigi Baleri, der 211'744 Franken gewann.

Aufsteiger des Jahres 2021: Edouard Schmitz

Der 22-jährige Genfer, der an der Universität Zürich studiert, konnte sich im Sattel erneut steigern und kam zu vier Nationenpreiseinsätzen. Dabei gelangen ihm an den Dreisternturnieren in Budapest und Vejer de la Frontera gar zwei Doppelnuller. Seine Erfolge brachten ihn erstmals in die Top-100 der Longines-Weltrangliste.

Organisator des Jahres 2021: Galgenen

Die Pferdesporttage Galgenen wurden als beliebtestes nationales Springreitturnier erkoren. OK-Präsident Philipp Züger darf sich nach 2015 zum zweiten Mal über diese Ehre freuen. Das Summer Masters Maienfeld belegt Platz zwei, das Jumping National de Sion folgt auf Platz drei.

Die Swiss Team Trophy gratuliert allen Gewinnern herzlich und plant, die traditionellen Ehrungen am Longines CSIO St. Gallen, der vom 3. bis 6. Juni 2022 stattfindet, nachzuholen.

[...zurück]

Standpunkt

Wie der Fahrsport zur FEI kam

von Max E. Ammann

Vor etwas über 50 Jahren, 1969, kam der Fahrsport zur FEI. 1970 gab es die ersten nationalen und internationalen Prüfungen mit dem neuen FEI-Fahrreglement. 1971 und 1972 wurde erstmals um EM- und...

[weiter...]


PferdeWoche testen

Sie möchten die PferdeWoche erst einmal testen? Kein Problem mit einem Schnupper-Abo.

» Schnupper-Abonnement bestellen

Resultate-Archiv

Auf der Seite Resultate haben Sie Zugriff auf alle archivierten Resultate der gedruckten Ausgabe der PferdeWoche.

» zum Resultate-Archiv

Folgen Sie uns auf Twitter!

Die «PferdeWoche» auf Twitter mit attraktiven Tweets aus der Pferdewelt.

» Jetzt folgen auf @pferdewoche