Suche
Ehrenplatz im GP des CSI4* Bourg-en-Bresse: Steve Guerdat und Albführen's Iashin Sitte. Foto: Agence Ecary
Previous Next
Nachrichten

Guerdat Zweiter im GP von Bourg-en-Bresse

20.05.2024 18:24
von  Florian Brauchli //

Nach Rang zwei im GP von Hamburg vor Wochenfrist, musste sich Steve Guerdat auch im Hauptspringen des CSI4* Bourg-en-Bresse (FRA) knapp geschlagen geben. Im Sattel von Albführen's Iashin Sitte ritt er hinter Kendra Claricia Brinkop (GER) auf Rang zwei. Dritter wurde Pierre Marie Friant (FRA). Edouard Schmitz belegte Platz sieben.

13 Paare qualifizierten sich über 155 Zentimeter für die Reprise, darunter auch zwei Schweizer. Sieben Paare starteten dabei mit einem blanken Konto. Gleich die erste dieser Nuller, die Deutsche Kendra Claricia Brinkop zeigte eine Traumrunde. Im Sattel von Do it easy wendete sie sehr eng und gab auf den Galoppstrecken Vollgas. Ihre Marke von 40.44 Sekunden stellte sich als wahre Knacknuss heraus. Die beiden Franzosen Philippe Rozier und Thibault Touron patzten je gleich zweimal. Guerdat griff mit Iashin Sitte an, der Belgierwallach stolperte leicht in der Wendung auf die Mauer, wobei etwas Tempo verloren ging. Zwar riskierte der Jurassier auf dem Weg zum Schlussoxer alles, musste sich aber um 78 Hundertstel geschlagen geben. Schmitz griff mit Gamin van't Naastveldhof ebenfalls voll an. Sein Risiko zahlte sich aber nicht aus, die Stange fiel in der zweifachen Kombination. Pierre Marie Friant versuchte es als nächster, aber der Franzose ritt mit Urdy d'Astree knapp hinter Guerdat ins Ziel. So blieb nur noch Topfavorit Julien Epaillard. Der Franzose lag mit Dubai du Cedre bei der Zwischenzeit bereits vorne, auf den zweitletzten Sprung machte er aber einen Galoppsprung mehr und kam so zu dicht an den Oxer heran. Die Stange fiel, der Sieg war weg. Hinter Brinkop, Guerdat und Friant klassierten sich mit Kevin Staut (FRA) und José Maria Larocca (ARG) zwei Reiter, die einen Zeitstrafpunkt in die Reprise mitnahmen. Schmitz gelang der schnellste Vierer und wurde so Siebter.

[...zurück]

Standpunkt

Pferdesportanekdoten (2. Teil)

von Max E. Ammann

Nach der Geschichte des Weltcups in Anekdoten, im Oktober 2017 in der «PferdeWoche» publiziert, und olympischen Anekdoten, im März 2019 in der «PferdeWoche», nun einige weitere selbsterlebte...

[weiter...]


PferdeWoche testen

Sie möchten die PferdeWoche erst einmal testen? Kein Problem mit einem Schnupper-Abo.

» Schnupper-Abonnement bestellen

Resultate-Archiv

Auf der Seite Resultate haben Sie Zugriff auf alle archivierten Resultate der gedruckten Ausgabe der PferdeWoche.

» zum Resultate-Archiv