Suche
Das OS-CC Team mit (v.l.) Felix Vogg, Nadja Minder, Robin Godel, Mélody Johner
Previous Next
Nachrichten

Olympia-Selektionen CC und Dressur

20.06.2024 14:11
von  Medienmitteilung //

Swiss Olympic hat auf Antrag der zuständigen Selektionskommissionen von Swiss Equestrian die Reiterinnen und Reiter der Disziplinen Concours Complet und Dressur für die Olympischen Spiele in Paris selektioniert.

Concours Complet

In der Disziplin Concours Complet stellt die Schweiz ein vollständiges Team. Die individuellen Resultate der Teamreiter zählen auch für die Einzelwertung. Selektioniert wurden:

• Robin Godel (Donatyre FR) mit Grandeur de Lully CH (Besitzer & Züchter: Jean-Jacques Fünfschilling)

• Mélody Johner (Lausanne VD) mit Toubleu de Rueire (Besitzer: Peter Thürler & Heinz-Günter Wickenhäuser)

• Nadja Minder (Illnau ZH) mit Toblerone CH (Besitzerin: Nicole Basieux; Züchter: Eric Attiger)

• Felix Vogg (Überlingen, GER) mit Dao de l'Océan (Besitzer: Phoenix Eventing Sàrl)

Robin Godel (25), Mélodie Johner (40) und Felix Vogg (34) traten bereits 2021 an den Olympischen Spielen von Tokio (JPN) als Team an, Vogg nahm 2016 an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (BRA) schon als Einzelreiter teil. Für Nadja Minder (24), Mitglied der Swiss Equestrian Top Talents, sind es die ersten Olympischen Spiele, sie war aber bereits im Team der Elite-Weltmeisterschaft 2022 und der Elite-Europameisterschaft 2023.

In Paris gehen nur drei Reiter für das Team an den Start, es gibt kein Streichresultat. Welche drei Reiter das sein werden, wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden. Die vierte Reiterin bzw. der vierte Reiter reist als Reserve ebenfalls nach Paris und kann zum Einsatz kommen, wenn ein Teammitglied ausfällt.

Das Team wird vor Ort betreut von Equipenchef Dominik Burger, Tierärztin Antonia Müller, Dressur-Coach Gilles Ngovan, Cross-Coach Andrew Nicholson und Spring-Coach Markus Fuchs.

 

Dressur

In der Disziplin Dressur wird eine Einzelreiterin die Schweizer Farben in Paris vertreten:

• Andrina Suter (Thayngen SH) mit Fibonacci (Besitzer: Robert Lualdi)

Für Andrina Suter werden es die ersten Olympischen Spiele sein. Die 32-jährige Schaffhauserin ist jedoch eine sehr erfahrene Championatsreiterin: Sie nahm bereits an zahlreichen kontinentalen Meisterschaften in den Kategorien Junioren, Junge Reiter und U25 teil, wie auch an Weltmeisterschaften der Jungen Dressurpferde. Der 14-jährige Westfalen-Wallach Fibonacci wird ihr seit 2021 von Besitzer Robert Lualdi zur Verfügung gestellt. Pferd und Reiterin werden vor Ort betreut von Nationaltrainer Oliver Oelrich.

 

 

[...zurück]

Standpunkt

Pferdesportanekdoten (2. Teil)

von Max E. Ammann

Nach der Geschichte des Weltcups in Anekdoten, im Oktober 2017 in der «PferdeWoche» publiziert, und olympischen Anekdoten, im März 2019 in der «PferdeWoche», nun einige weitere selbsterlebte...

[weiter...]


PferdeWoche testen

Sie möchten die PferdeWoche erst einmal testen? Kein Problem mit einem Schnupper-Abo.

» Schnupper-Abonnement bestellen

Resultate-Archiv

Auf der Seite Resultate haben Sie Zugriff auf alle archivierten Resultate der gedruckten Ausgabe der PferdeWoche.

» zum Resultate-Archiv