Suche
Bewies ein weiteres Mal seine Klasse im Marathon: Jérôme Voutaz. Foto: Hippo Foto Team
Previous Next
Nachrichten

Voutaz zweiter im WM-Marathon

22.09.2018 22:12
von  Florian Brauchli //

Nach der mässigen Dressur hat Viererzugfahrer Jérôme Voutaz im Marathon an der Weltmeisterschaft in Tryon mächtig aufgedreht. Mit einer nahezu perfekten Leistung fuhr der Walliser auf Rang zwei hinter dem Niederländer Koos de Ronde, sogar einen Platz vor dem Australier Boyd Exell.

Jérôme Voutaz gelang der Start in den Marathon optimal. Gleich am ersten Hindernis wählte er einen anderen Einstieg als die meisten seiner Konkurrenten und dies zahlte sich aus. Er fuhr als neunter Starter die Bestzeit und gab diese nicht mehr her. Auch im fünften Hindernis, wo viele Fahrer Probleme bekundeten, realisierte Voutaz die Bestzeit. Am Ende totalisierte er 121.66 Punkte und figurierte damit hinter Koos de Ronde (117.28) auf Rang zwei. Dritter wurde der grosse Favorit Boyd Exel (AUS) mit 121.93 Punkten. «Ich bin sehr sehr zufrieden. Die Pferde waren voller Energie und mir ist fast alles gelungen», berichtete ein gut gelaunter Voutaz.

In der Gesamtwertung machte Jérôme Voutaz einen grossen Sprung nach vorne und liegt vor dem abschliessenden Kegelfahren auf Rang sechs (182.01). Die Medaillenränge belegen Exell (153.61), Chester Weber (USA, 160.61) und Edouard Simonet (BEL, 171.32).

[...zurück]

Standpunkt

Erinnerungen an den CSI Vigo

von Max E. Ammann

Neben der Schweiz brauchten auch Spanien und Portugal mehrere Jahre, bevor sie sich für ein aktives Mitmachen im 1978 ins Leben gerufenen Weltcup der Springreiter entscheiden konnten. Im Falle der...

[weiter...]


PferdeWoche testen

Sie möchten die PferdeWoche erst einmal testen? Kein Problem mit einem Schnupper-Abo.

» Schnupper-Abonnement bestellen

Resultate-Archiv

Auf der Seite Resultate haben Sie Zugriff auf alle archivierten Resultate der gedruckten Ausgabe der PferdeWoche.

» zum Resultate-Archiv

Folgen Sie uns auf Twitter!

Die «PferdeWoche» auf Twitter mit attraktiven Tweets aus der Pferdewelt.

» Jetzt folgen auf @pferdewoche