Suche
Weltcupsieger Bram Chardon. Foto: Screenshot FEI-TV
Previous Next
Nachrichten

Bram Chardon erstmals Weltcupsieger – Voutaz Fünfter

10.02.2019 17:36
von  Sascha P. Dubach //

Nicht Seriensieger Boyd Exell (AUS) stand am Schluss beim Weltcupfinal der Viererzugfahrer zuoberst auf dem Podest, sondern der Jüngste im Teilnehmerfeld, Bram Chardon. Der 25-jährige Niederländer tritt damit in die Fussstapfen seines Vaters IJsbrand, der den Titel selbst dreimal eroberte und den Wettkampf auf dem vierten Platz beendete. Zweiter wurde sein Landsmann Koos de Ronde gefolgt vom Belgier Glen Geerts.

Der Walliser Jérôme Voutaz konnte mit seinen flinken Freibergern nicht an seine Topleistung aus dem Vorjahr (zweiter Platz) anknüpfen. Er schaffte es nicht in die Barrage und beendete den Final auf dem fünften Schlussrang.

Der Modus des diesjährigen Finals wurde erstmals verändert. Die Zeit aus der ersten Prüfung am Samstagabend wurde mit in die finale Runde genommen. Das war das «Aus» für den Seriensieger Boyd Exell, der mit ungewöhnlich vielen Strafpunkten aus dieser Runde keine Chance hatte auf einen Spitzenplatz und auf dem ungewohnten sechsten Rang beendete.

 

Mehr Informationen in der «PferdeWoche» vom 13. Februar 2019.

 

 

 

[...zurück]

Standpunkt

Japanische Erinnerungen

von Max E. Ammann

Dieser Tage las man, dass Tsunekazu Takeda, der Präsident des japanischen olympischen Komitees, zurücktreten und die prestigeträchtige Mitgliedschaft im Internationalen Olympischen Komitee (IOC)...

[weiter...]


PferdeWoche testen

Sie möchten die PferdeWoche erst einmal testen? Kein Problem mit einem Schnupper-Abo.

» Schnupper-Abonnement bestellen

Resultate-Archiv

Auf der Seite Resultate haben Sie Zugriff auf alle archivierten Resultate der gedruckten Ausgabe der PferdeWoche.

» zum Resultate-Archiv

Folgen Sie uns auf Twitter!

Die «PferdeWoche» auf Twitter mit attraktiven Tweets aus der Pferdewelt.

» Jetzt folgen auf @pferdewoche