Suche
Steve Guerdat, zweiter im GP von Lyon (FRA).
Previous Next
Nachrichten

Guerdat GP-Zweiter in Lyon

02.11.2018 23:09
von  Florian Brauchli //

Steve Guerdat hat mit 100'000 Euro dotierten Grossen Preis des CSI5*-W Lyon (FRA) mit Bianca den zweiten Platz belegt. Der WM-Bronzemedaillengewinner musste sich im Stechen über 160 Zentimeter nur dem Deutschen Daniel Deusser mit Tobago geschlagen geben. Rang drei ging an den Belgier Olivier Philippaerts auf Legend of Love.

Gleich 20 von 50 Paare beendeten den Normalparcours fehlerfrei und erreichten so die Barrage. Steve Guerdat und seine Schwedenstute Biance starteten als dritte in die Barrage. Das Paar blieb als erstes doppelnull und übernahm so die Spitze. Erst der elfte Starter, Daniel Deusser mit dem Zangersheidehengst Tobago, schaffte es, die Bestzeit von Guerdat zu knacken. Deusser war in 34.60 Sekunden 74 Hundertstel schneller als der Jurassier. Alle weiteren Konkurrenten scheiterten an dieser Bestmarke, so auch Janika Sprunger mit ihrem Niederländerhengst Bacardi. Die Baselbieterin musste einen Abwurf in Kauf nehmen und beendete den GP auf Platz 13.

Deusser erhielt für seinen Sieg 25'000 Euro, Guerdat für Rang zwei 20'000 Euro. Hinter dem dritten Philippaerts belegten Mark McAuley (IRL) und Henrik von Eckermann (SWE) die Ränge vier und fünf.

[...zurück]

Standpunkt

Hallenturniere: Sportarenen oder Ausstellungshallen?

von Max E. Ammann

Die Weltcupturniere der Westeuropaliga werden unter Dach ausgetragen: in Sportarenen oder in Ausstellungshallen. Seit der Gründung des Springreiterweltcups vor 40 Jahren sind es jeweils hälftig...

[weiter...]


PferdeWoche testen

Sie möchten die PferdeWoche erst einmal testen? Kein Problem mit einem Schnupper-Abo.

» Schnupper-Abonnement bestellen

Resultate-Archiv

Auf der Seite Resultate haben Sie Zugriff auf alle archivierten Resultate der gedruckten Ausgabe der PferdeWoche.

» zum Resultate-Archiv

Folgen Sie uns auf Twitter!

Die «PferdeWoche» auf Twitter mit attraktiven Tweets aus der Pferdewelt.

» Jetzt folgen auf @pferdewoche