Suche
Nadja Büttiker auf Acardi van de Kapel. Foto: Hippo Foto Team
Previous Next
Nachrichten

Gold und Silber für Deutschland – Büttiker auf Rang fünf

22.09.2018 19:51
von  Sascha P. Dubach //

Im Einzelvoltigieren der Damen gewann wie erwartet die Deutsche Kristina Boe auf Don de la Mar an der Longe von Winnie Schlüter mit 8.388 die Goldmedaille vor ihrer Teamkollegin Janika Derks (8.370), die wiederum die Österreicherin Lisa Wild (8.363) noch auf der Ziellinie überholen konnte.

Auch die Schweizerin Nadja Büttiker war vor der abschliessenden Kür mit dem vierten Zwischenrang in aussichtsreicher Position für einen Podestplatz. Und für diesen hat sie gekämpft, am Ende blieb grosse Enttäuschung und der fünfte Schlussrang für sie, die ihre Vorführung auf Acardi van de Kapel (LF: Monika Winkler-Bischofberger) zeigte. «Heute war es schwer, Acardi hat es mir nicht einfach gemacht», meinte die Ostschweizerin. «Ich konnte zwar alles gut durchziehen, aber es klappte doch nicht ganz so wie insgesamt erhofft. Die Enttäuschung ist gross.» 8.253 war es am Schluss im Total für Büttiker.

Die Zürcherin Marina Mohar konnte sich noch verbessern: «Es hatte zwar noch ein, zwei Patzer drin, aber ich bin zufrieden. Es war ein Megaerlebnis und ein Traum hier starten zu dürfen.» Mit 7.961 gab es für sie am Schluss den achten Rang. Und auch die dritte Schweizerin im erlauchten Finalfeld der besten 14 Damen der Welt, Ilona Hannich auf For Ever du Chalet CH (LF: Simone Aebi), konnte sich mit 7.940 auf dem neunten Platz behaupten. «Der Anfang gelang mir ganz gut, ich konnte es richtig geniessen. Dann ist mir beim ‚Wiederaufstieg’ ein Patzer passiert, der mich etwas zurückgeworfen hat. Der Rest war wieder super. Gesamthaft bin ich mit meinen vier Runden zufrieden. Ich kam in den Final und unter die Top Ten, das ist Hammer», so die Bernerin.

Büttiker, bei der schon eine Silbermedaille um den Hals baumelt (Nationenpreis) hat in der Nacht auf Sonntag mit dem Team Lütisburg nochmals die Chance auf Edelmetall.

[...zurück]

Standpunkt

Erinnerungen an den CSI Vigo

von Max E. Ammann

Neben der Schweiz brauchten auch Spanien und Portugal mehrere Jahre, bevor sie sich für ein aktives Mitmachen im 1978 ins Leben gerufenen Weltcup der Springreiter entscheiden konnten. Im Falle der...

[weiter...]


PferdeWoche testen

Sie möchten die PferdeWoche erst einmal testen? Kein Problem mit einem Schnupper-Abo.

» Schnupper-Abonnement bestellen

Resultate-Archiv

Auf der Seite Resultate haben Sie Zugriff auf alle archivierten Resultate der gedruckten Ausgabe der PferdeWoche.

» zum Resultate-Archiv

Folgen Sie uns auf Twitter!

Die «PferdeWoche» auf Twitter mit attraktiven Tweets aus der Pferdewelt.

» Jetzt folgen auf @pferdewoche