Suche
Podest SM Junge Reiter (v. l.): Noah Keller (Silber), Joana Schildknecht (Gold) und Kyra Alessie (Bronze). Foto: Kirstin Burr
Previous Next
Nachrichten

Schildknecht, Keller, Laky, Scherbakov und Krattinger

31.07.2022 20:03
von  Florian Brauchli //

An der Schweizer Meisterschaft der Nachwuchsreiter wurden in Le Chalet-à-Gobet VD die neuen Titelträger in fünf Kategorien ermittelt. Diese heissen Joana Schildknecht (Junge Reiter), Noah Keller (Junioren), Elias Laky (Children), Victoria Scherbakov (Pony D-Elite) und Elsa Krattinger (Pony D).

Bei den Jungen Reiter waren die Medaillengewinner bereits vor dem Final beinahe sicher – so gross war der Abstand der Top drei zum Rest. Zwei setzten sich aber deutlich ab und machten Gold und Silber unter sich aus. Mit einem tollen Doppelnuller ging die Goldmedaille an Joana Schildknecht. Die St. Gallerin hatte am Ende mit Catrina einen Vorsprung von knapp einem Punkt auf den Freiburger Noah Keller auf Badaboum One, der im Final ebenfalls doppelnull blieb. Bronze ging an Kyra Alessie auf Cai. Bei den Junioren lagen die Paare nah zusammen. Kein Paar blieb im Final über 140 Zentimeter doppelnull. Mit nur einem Fehler sicherte sich Noah Keller den Titel. Auf Julia’s Diamond Princess verwies der Freiburger mit 5.17 Punkten den St. Galler Linus Hanselmann mit Ibiza (6.24) auf den Silber- und die Zürcherin Lou Puch auf Leave the Light on (9.67) auf den Bronzerang. Bei den Children musste ein Stechen über Gold und Silber entscheiden. Elias Laky gewann die Goldmedaille – er zeigte mit Loretta fünf fehlerfreie Runden und siegte so vor Victoria Scherbakov auf Aramusse. Bronze sicherte sich Laura André auf Coosawattee.

Bei den Ponyreitern trennte sich die Spreu schnell vom Weizen. In der Kategorie D-Elite gab es einen «Geschwister-Sieg». Victoria Scherbakov siegte mit Urlevent d’Hurl’vent mit total 12 Punkten vor ihrem Bruder Jordan auf Alibi (16.5). Bronze sicherte sich Sacha Bek mit Bolero. Bei den D-Ponys ging der Titel an Elsa Krattinger auf Blackjack. Die Freiburger dominierte von A bis Z und holte Gold mit 0 Punkten vor der St. Gallerin Melanie Buchegger auf Shutterfly Flip (8) und Alexandra Palaniuc auf Farfadet (12).

[...zurück]

Standpunkt

Pferde über 30

von Max E. Ammann

Im Mai starb De Sjiem, das Olympiasiegerpferd von 2000 des Niederländers Jeroen Dubbeldam. Der KWPN-Wallach war 33 Jahre alt. Ebenfalls 33 Jahre alt bei seinem Tod wenige Monate zuvor war Tinka’s...

[weiter...]


PferdeWoche testen

Sie möchten die PferdeWoche erst einmal testen? Kein Problem mit einem Schnupper-Abo.

» Schnupper-Abonnement bestellen

Resultate-Archiv

Auf der Seite Resultate haben Sie Zugriff auf alle archivierten Resultate der gedruckten Ausgabe der PferdeWoche.

» zum Resultate-Archiv

Folgen Sie uns auf Twitter!

Die «PferdeWoche» auf Twitter mit attraktiven Tweets aus der Pferdewelt.

» Jetzt folgen auf @pferdewoche